Elterninfobrief Nummer 50        Maintal, im Oktober 2016

Liebe Eltern der Grundschule Villa Kunterbunt,

der Herbst steht vor der Tür und die ersten Schulwochen im neuen Schuljahr 2016/2017 liegen hinter uns. Welche Ereignisse uns beschäftigt haben und welche uns nach den Herbstferien beschäftigen werden, darüber informiert Sie wie gewohnt dieses Elterninfoschreiben und unsere Homepage: www.grundschule-villakunterbunt.de ! Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern eine erholsame Zeit, gerne auch mit einem Buch.

Mit freundlichen Grüßen,

                                               S. Weidner

                                               Rektor

  1. (1)Termine

Montag, 17.10.2016, bis Freitag, 28.10.2016: Herbstferien

Montag, 07.11.2016: Gesamtkonferenz (13:45 Uhr bis 16:30 Uhr)

Samstag, 05.11.2016: Grundschulinfotag der Albert-Einstein-Schule (11:00 Uhr bis 12:30 Uhr)

Dienstag, 08.11.2016: Feuerprobe

Montag, 14.11.2016: Schulinterne Lehrerfortbildung (14:00 Uhr bis 17:30 Uhr) und Elternabend mit Herrn Dr. Breithecker (18:00 Uhr bis 21:00 Uhr) zum Themenspektrum „kindliche Bewegungsaktivitäten als Bildungsaufgabe“

Dienstag, 15.11.2016: Feedback-Konferenz mit den ehemaligen Klassenlehrern an der Albert-Einstein-Schule um 14:00 Uhr

Montag, 21.11.2016: Autorenlesung mit Dagmar Chidolue (Vorklasse, Klasse 1 und 2; Autorin der „Millie“-Bücher)

Montag, 21.11.2016: Kollegiale Fallberatung (13:45 Uhr bis 16:30 Uhr)

Mittwoch, 23.11.2016: Autorenlesung mit Dagmar Chidolue (Klasse 3 und 4)

Mittwoch, 23.11.2016: Schulkonferenz (19:00 Uhr)

Donnerstag, 24.11.2016: Eltern-Kind-Infotag an der Werner-von-Siemens-Schule um 19:00 Uhr

Freitag, 02.12.2016: Vorlesetag der „Stiftung Lesen“ (10:00 Uhr bis 10:45 Uhr)

Montag, 05.12.2016: Gesamtkonferenz (13:45 Uhr bis 16:30 Uhr)

Sonntag, 11.12.2016: „Die Nacht der Geburt des Propheten“

Montag, 12.12.2016: Kollegiale Fallberatung (13:45 Uhr bis 16:30 Uhr)

Mittwoch, 14.12.2016: Elternabend „Übergang von der Klasse 4 nach Klasse 5“ mit Vertretern der AES, EKS, WvSS und „Integreator“ sowie ehemaligen Eltern (19:00 Uhr)

Mittwoch, 21.12.2016: Am letzten Schultag endet der Unterricht um 10:45 Uhr!

Donnerstag, 22.12.2016, bis Freitag, 06.01.2017: Weihnachtsferien

Bitte bringen Sie Ihre privaten Termine mit den Ferienzeiten in Einklang! Vielen Dank! Beurlaubungen vor und nach den Ferien wegen Urlaub dürfen nicht genehmigt werden!Aus gegebenem Anlass haben wir für Sie ein Antragsformular und ausführliche Hinweise vorbereitet, die Sie auf unserer Schulhomepage unter www.grundschule-villakunterbunt.de oder bei persönlicher Vorsprache im Sekretariat unserer Schule erhalten. Bei einer Beurlaubung in Verbindung mit Ferien ist der Antrag spätestens vier Wochen vor Beginn der Beurlaubung schriftlich zu stellen.

  1. (2)Personelle Veränderungen

Mit Ende des Schuljahres 2015/2016 verabschiedeten wir uns von Frau Bergsdorf, Frau Gohout, Frau Juraschek, Frau Portmann, Frau Tinz und Frau Weber. Mit Beginn des Schuljahres 2016/2017 sind daher Frau Mihm (Leitung der Vorklasse), Frau Krieger (Klasse 1b), Frau Güra (Übernahme der Klasse 2c), Herr Janson (Übernahme Klasse 2b), Frau Richter (Übernahme der Klasse 4c), und als Fachlehrkräfte Herr Witzke, Herr Davis, Frau Rosenberger, Herr Conigliaro, Frau Nielsen und Frau Pleyer hinzugekommen. Frau Aul hat die Klasse 4b übernommen, Frau Wamser die Klasse 1a und Frau Reuhl die Klasse 1c. Wir freuen uns über die engagierte und konstruktive Zusammenarbeit und blicken nun entspannter in die Zukunft.

  1. (3)Rechnen und Lesen – auch in den Ferien!

In den vergangenen Schulwochen haben unsere Lehrkräfte festgestellt, dass über die Sommerferien viele Kompetenzen im Bereich Rechnen und Lesen verloren gegangen sind. Daher unsere Bitte: Ermöglichen Sie Ihrem Kind gerade jetzt in der kälter und ungemütlich werdenden Jahreszeit Leseerfahrungen zu machen! Wer gut lesen kann und mit Freude liest, hat nicht nur in der Schule bessere Chancen, sondern später auch im Arbeitsleben. Jetzt können Sie durch Vorlesen und den Besuch der Stadtteilbücherei etwas für die Leseförderung Ihres Kindes tun! „Leseförderung erhält unseren Kindern inmitten der Bilderflut, mit der sie aufwachsen, die wunderbare Fähigkeit, selbst Bilder zu erschaffen. Nur das Lesen lässt sie begreifen, dass die menschliche Fantasie nicht allzu viele Hilfsmittel braucht, um Welten zu bauen!“, ist die Autorin Cornelia Funke überzeugt. Auch wir glauben: Mit einem Buch in der warmen Stube sitzen und seine Phantasie spielen lassen macht Spaß – und bestimmt fällt es Ihrem Kind dann nach den Herbstferien leichter, Texte zu lesen und zu verstehen.

  1. (4)Kooperation mit der Stadtteilbücherei

In den vergangenen Tagen haben die Klassen 4a, 4b und 4c in der Stadtteilbücherei an dem Stationslauf „Ritter und Mittelalter“ teilgenommen. Nach den Herbstferien werden sich die Klassen 3a, 3b und 3c in der Stadtteilbücherei mit dem Thema „Ägypten“ beschäftigen. Die Stadtteilbücherei bietet eine leseanregende Umgebung und ein attraktives Angebot. Während des Projektes können die Kinder lesen, schreiben, malen und in Büchern blättern. Ziel ist es, die Hemmschwelle zum Besuch der Stadtteilbücherei herabzusetzen und zu vermitteln: „Zu Hause (weiter)lesen ist erlaubt!“

  1. (5)Vorlesetag

Nachdem der Vorlesetag an der Grundschule Villa Kunterbunt im vergangenen Jahr ein voller Erfolg war werden wir auch in diesem Jahr wieder einen Vorlesetag anbieten. Das Kollegium hat sich für den Termin auf den 02.12.2016 geeinigt, da für den 18.November (bundesweiter Vorlesetag der Stiftung Lesen) Klassenfahrten und Klassenausflüge geplant sind. Die Durchführung der Aktion begründet sich auf Studien die besagen, dass Kinder und Jugendliche, denen in ihrer frühen Kindheit vorgelesen wurde, einen positiven Bezug zum Lesen entwickeln und mit mehr Freude zu Büchern oder Zeitungen greifen. Sie lesen häufiger und intensiver und haben bessere Chancen auf einen erfolgreichen Bildungsweg. Wollen Sie uns beim Vorlesetag unterstützen? Melden Sie sich bei uns!

  1. (6)Schulinterne Lehrerfortbildungen

Die Gesundheit und Sicherheit Ihrer Kinder ist uns wichtig! Um im Notfall richtig helfen zu können hat das Kollegium der Grundschule Villa Kunterbunt am 25.08.2016 an einem ganztägigen „Erste Hilfe“-Kurs teilgenommen. Ziel der Veranstaltung war unsere Lehrkräfte zu befähigen, im Notfall nach Absetzen des Notrufs qualifizierte „Erste Hilfe“ bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes leisten zu können. Natürlich hoffen wir, dass die erlernten praktischen Maßnahmen an unserer Schule nicht angewendet werden müssen!

Unsere Lehrkräfte sind natürlich auch sehr an den Lernfortschritten und der Förderung Ihrer Kinder interessiert und bilden sich auch im pädagogischen Bereich fort: Nun ist es am 14.11.2016 wieder so weit und wir haben Herrn Dr. Breithecker, den Leiter der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung für eine „Duppelveranstaltung“ gewinnen können. Geplant sind eine Lehrerfortbildung von 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr und eine Elternveranstaltung von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr. Ausgangspunkt unserer Überlegungen ist, dass durch das Mediennutzungsverhalten und die damit verbundene Bewegungsarmut sowie die zunehmend geringer werdenden Möglichkeiten, sich körperlich zu erproben und auszuagieren, gesundheitliche Beeinträchtigungen und Konzentrationsauffälligkeiten bei unseren Schülerinnen und Schülern zu beobachten sind. Die Lehrerfortbildung wird grundsätzlich die Bedeutung von Bewegung und ihren Einfluss auf körperliche, geistige und emotionale Reifung und Entwicklung thematisieren. Aspekte wie „Bewegung ist mehr als Sport“, „Bewegung: Integration statt Kompensation“, „Bewegung braucht Raum“ sowie der Raum (Innenraum und Außenraum) als dritter Pädagoge sind Bestandteile der Fortbildung. Der Elternabend spricht den familären Lebensstil und die familiäre Vorbildfunktion an und hebt die Bedeutung der Selbstorganisation kindlicher Bewegungsaktivitäten auch unter dem Aspekt von Wagnis und Risiko hervor. Das Ziel der Veranstaltung ist es deutlich zu machen, dass Bewegung einen wichtigen Anteil an der Bildung der Kinder hat.

  1. (7)Der Vorlaufkurs hat begonnen!

Die Förderung der deutschen Sprache ist der Schulleitung und den Lehrkräften der Grundschule Villa Kunterbunt ein großes Anliegen. Deshalb freuen sich Frau Sara Mihm und die Schulleitung, dass im Schuljahr 2016/2017 sogar zwei Vorlaufkurse gebildet werden konnten. Am 12.09.2016 war für die Vorlaufkurskinder, welche im Schuljahr 2017/2018 eingeschult werden, „der große Tag“: Sie wurden von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 2, 3 und 4 mit unserer Schulhymne begrüßt und erhielten von dem Verein der Freunde und Förderer der Grundschule Villa Kunterbunt ein kleines Überraschungsgeschenk. Es bestand aus einer Eigentumskiste, die mit Heften, Stiften und sogar einer süßen Leckerei gefüllt war! Danach zog die muntere Schar los, um ihren zukünftigen Förderort kennen zu lernen. Frau Mihm freute sich, dass das Familienzentrum Uhlandstraße ihre Tore geöffnet und der Sozialpädagogin und den Kindern einen Raum zur Verfügung gestellt hat. Ebenso erfreut war Herr Weidner über die räumliche Unterstützung des Familienzentrums Schillerstraße. Die Vorlaufkurse finden täglich von 8:00 Uhr bis 9:30 Uhr in den jeweiligen Kindertagesstätten statt.

  1. (8)Schülerbücherei

Unsere Schülerbücherei wird aktuell von Herrn Bösel betreut. Sie soll den Schülerinnen und Schülern unserer Schule zu Lernerfahrungen verhelfen, die Leselust wecken und Informations-kompetenz aufbauen helfen. Die bescheidene materielle und personelle Grundausstattung versuchen wir durch Engagement und Ideen auszugleichen, um die nachwachsende Generation – Ihre Kinder! – an das Lesen als Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Teilhabe am Prozess des immer wichtiger werdenden lebenslangen Lernens heranzuführen. Unterstützen Sie uns! Die Schulleitung und unsere Lesebeauftragte freuen sich über Ihr Interesse!

  1. (9)Fahrrad fahren / Jugendverkehrsschule

Im September 2016 war die Jugendverkehrsschule an unserer Villa Kunterbunt. Die Jugendver-kehrsschule bot einen praktischen Fahrradunterricht an und die Kinder der Jahrgangsstufe 4 konnten in einem Parcours auf unserem Schulhof mit unterschiedlichen Anforderungen und Schwierigkeitsgraden sicheres Fahrradfahren erlernen. Sie übten korrekt die Spur zu halten, richtig abzubiegen und die Verkehrsschilder zu erkennen, aber auch vorausschauend und rücksichtsvoll zu fahren. Mit zahlreichen Übungen wurden die Kinder auf die eigenverantwortliche Teilnahme am Straßenverkehr vorbereitet. Nicht alle Schülerinnen und Schüler haben diese Anforderungen bewältigen können! Bitte üben Sie mit Ihrem Kind z.B. auf einem großen Parkplatz weiter, damit Ihr Kind auch in der Zukunft sicher zur Schule kommt!

  1. (10)Krankmeldungen und Änderung der Adresse oder Telefonnummer

§2 HSchG besagt, dass Eltern, deren Kind den Schulbesuch versäumen wird, der Schule unverzüglich den Grund mitzuteilen haben. In begründeten Einzelfällen kann die Schule verlangen, dass die Erkrankung durch Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung nachzuweisen ist. Die Kosten haben die Eltern zu tragen. Sind die Eltern nicht zu erreichen, muss die Schule in Abwägung des Einzelfalls entscheiden, ob es zum Schutz des Kindes notwendig erscheint, die örtlich zuständige Polizeidienststelle zu informieren. Bitte teilen Sie uns daher jede Änderung Ihrer Telefonnummer oder die Telefonnummer der Notfallansprechpartner unverzüglich mit und melden Sie Ihr Kind bitte vor Unterrichtsbeginn krank, um unnötige Aufregungen zu vermeiden.

Zusätzliche Informationen