Vorlesewettbewerb an der Villa Kunterbunt

Am 26.04.2018 veranstaltete die Grundschule Villa Kunterbunt in Bischofsheim ihren traditionellen Vorlesewettbewerb. In einem Vorentscheid wurden intern zwei Teilnehmerinnen bzw. –teilnehmer pro Klasse gewählt. Im Vorfeld stellten alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 ihre Bücher kriterienorientiert (Buchtitel, Name des Autors, Inhalt des Buches und Grund für die Wahl des Buches) in ihren Klassen vor. Am Wettbewerbstag fand das Vorlesen jahrgangsintern statt, sodass pro Jahrgang 6 Kinder gegeneinander antraten. In den Klassen 3 und 4 spielte neben dem geübten Text noch ein weiterer, unbekannter Text eine wichtige Rolle bei der Auswahl der Siegerinnen und Sieger. Die diesjährige Jury bestand wieder aus Eltern, Gewinnern und Gewinnerinnen aus dem Vorjahr, der Schulleitung, Vertreterinnen des Fördervereins und der Kinderbeauftragten der Stadt Maintal Frau Morgenstern.

Die Gewinnerinnen und Gewinner aus diesem Jahr sind: 1. Platz Heli Feyzi (1b), 2. Platz Misch Tarantula (1b), 3. Platz Regina Umero (1c) für den ersten Jahrgang. Im zweiten Jahrgang gewann Mia Dramac (2c), 2. Platz Ryan Zurek (2b), 3. Platz Teodora Antonic (2c), im 3. Jahrgang gewann Aliyah Schmidt (3b), 2. Platz. Lorenzo Waldmann (3c), 3. Platz Anas Hajjout (3a). Im vierten Jahrgang gewann Sarah Farrag (4a), 2. Platz Sanam Ayobi, 3. Platz Mert Mil (beide 4c) sowie Maroua Merzak. Alle Gewinnerinnen und Gewinner wurden von der Schulleitung Frau Schmidt und der Lesebeauftragten vor der ganzen Schule geehrte und mit einem Bücherpreis beschenkt. Die Erstplatzierten erhielten zusätzlich einen Büchergutschein.

 vorlesewb18

Pädagogischer Tag an der Grundschule Villa Kunterbunt

Am Montag, den 14.05.2018, veranstaltete das Kollegium der Grundschule Villa Kunterbunt einen pädagogischen Tag zum Thema „Gewaltprävention“ sowie zur Förderung des sozial-emotionalen Lernens. Zu diesem Zweck wurde der Referent Heiner Wilms eingeladen, der das Programm „Teamgeister“ vorstellte. Zu Beginn der Fortbildung wurden Fragen gesammelt, die im weiteren Verlauf des Tages alle vom Referenten beantwortet wurden. Nach einem kurzen fachlichen Input zum Programm und zu aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen wurden die Lehrkräfte immer wieder mit praxisnahen Elementen des Programms vertraut gemacht. Kurze Aktivierungsphasen, Energizer genannt, wurden vom Kollegium selbst durchgeführt und reflektiert. Außerdem konnten sich die Lehrerinnen und Lehrer mit dem Schülermaterial und den passenden Lehrerhandbüchern auseinandersetzen. Das Programm „Teamgeister“ sieht dabei vor, dass in jedem Schuljahr der Grundschulzeit bestimmte Inhalte thematisiert werden. Insgesamt werden in den vier Grundschuljahren aber immer wieder übergreifende Themenblöcke wie Freundschaft und Gemeinschaft behandelt und vertieft. Das Kollegium der Villa Kunterbunt konnte aus dem Fortbildungstag sehr viel für seine Unterrichtspraxis mitnehmen; insgesamt waren die Teilnehmer begeistert von den zahlreichen praktischen Ideen und Hinweisen des Referenten. Eine konsequente Umsetzung und Implementierung der „Teamgeister“ im Schulprogramm ist dementsprechend das Ziel für die kommende Zeit an der Grundschule Villa Kunterbunt.

 

Neues Sicherheitskonzept an der Grundschule Villa Kunterbunt

Seit Beginn des Jahres setzt das Kollegium der Villa Kunterbunt ein neues Sicherheitskonzept um. Grundsätzlich liegt die Grundschule mit dem Albert-Einstein-Gymnasium auf einem großflächigen und offenen Gelände. Durch die zwei dauerhaft offenen Eingangstüren der Grundschule konnten bislang schulfremde Personen ein- und ausgehen. Zudem entwickelte sich durch das Personenaufkommen gerade an den Randstunden ein erhöhter Lärmpegel, sodass der Unterricht teilweise gestört wurde. Außerdem war zu beobachten, dass viele Eltern ihre Kinder immer noch  bis zur Klassentür bringen. Um somit einerseits die Sicherheit und andererseits die Selbstständigkeit der Kinder zu fördern, entschloss sich das Kollegium Ende 2017 zu Beginn des neuen Kalenderjahres einige Änderungen durchzuführen. Ein gewichtiger Punkt betrifft die Eingangstüren der Grundschule. Diese werden nun um 8 Uhr (zu Beginn der ersten Stunde) abgeschlossen, sodass von außen kein Unbefugter mehr Eintritt hat. Gleichzeitig ermöglichen es die Sicherheitstüren, dass die Personen innerhalb des Gebäudes jederzeit hinausgelangen können. Zu spät kommende Kinder können über den Eingang der Schulbetreuung in das Gebäude kommen. Falls Eltern oder andere Personen einen Termin in der Schule wahrnehmen wollen, können diese nun über eine Türklingel mit dem Sekretariat kommunizieren und entsprechend Einlass erhalten. Diese hatte der Main-Kinzig-Kreis als Schulträger dankenswerterweise installieren lassen. Einhergehend mit diesen Änderungen ist nun zu beobachten, dass die Schülerinnen und Schüler pünktlicher und selbstständiger zum Unterricht erscheinen. Die Eltern sollen  ihre Kinder dabei bereits beim Betreten des Schulgeländes alleine weitergehen lassen. Insgesamt werden die Änderungen von den Eltern positiv aufgenommen, da sie einerseits um die Sicherheit ihrer Kinder wissen und andererseits die Selbstständigkeit gefördert wird. Auch das Personal sowie die Schülerinnen und Schüler können nun in einer ruhigeren und sicheren Atmosphäre arbeiten.

sichkozep18t

IMG 20171220 WA0008

Bundesjugendspiele "Turnen" an der Grundschule Villa Kunterbunt

Wie im vergangenen Jahr wurden auch jetzt kurz vor den Weihnachtsferien die Bundesjugendspiele im Turnen an der Villa Kunterbunt durchgeführt. Mit der Unterstützung der Eltern und des gesamten Kollegiums wurden in der großen Sporthalle der Villa Kunterbunt und des Albert-Einstein-Gymnasiums 36 Stationen aufgebaut und betreut. In den Kategorien Balance, Koordination, Springen, Rollen und verschiedenen Partnerübungen absolvierten die Schülerinnen und Schüler die Stationen in 4er- oder 5er-Gruppen. In den vergangenen Monaten und Wochen haben sich die Kinder auf diese Wettkämpfe in den Sportstunden vorbereitet. In diesem Jahr wurde es so organisiert, dass die älteren Schülerinnen und Schüler die jüngeren Kinder in ihrer Gruppe unterstützen und sie durch den Sportvormittag führten. Der Sportvormittag wurde zudem in zwei Blocks geteilt, sodass in der 2. und 3. Stunde die Erst- und Drittklässler und in der 4. und 5. Stunde die Zweit- und Viertklässler ihre Wettkämpfe absolvierten. In den anderen zwei Stunden wurde jeweils Klassenlehrerunterricht erteilt. Die Resonanz war auch in diesem wieder positiv, sodass im nächsten Jahr sicherlich wieder ein solches Turnfest stattfinden wird. Wie viele Ehrenurkunden und Siegerurkunden in diesem Jahr erreicht wurden, muss noch ausgewertet werden.

IMG 20171220 WA0031

IMG 20171220 WA0044

IMG 20171220 WA0056

Zusätzliche Informationen